Internationales Patent BAK1

Während einer Konferenz über Feuerbestattung in Oxford habe ich mich gefragt, welchen bedeutenden Beitrag ich für meinen Sektor leisten könnte. Von diesem Moment an ließ mich eine Intuition mein erstes Patent verwirklichen: BAK – geboren nach zweijähriger Zusammenarbeit mit einem Chemieingenieure Studium.

BAK1 ist ein Verbrennung-gesteuerter Beschleuniger. Das Produkt ist nichtinvasiv für die Feuerbestattungsanlage und emissionsfrei.

Das BAK1-System beachtet sehr streng die ethische Normen. Es kann in allen Ländern benutzt werden, wo die Einäscherung zunehmend nachgefragt wird.

Die aktuelle COVID-19-Krise hat uns gezeigt, dass die Verbesserung der Feuerbestattungsprozesse von grundlegender Bedeutung ist. Diese sind zwingende Arbeiten, die auf ethischste und fehlerfreieste Weise und mit größerer Sicherheit und Leistungsfähigkeit ausgeführt werden müssen.

B-CP Srl steht allen Ländern nahe, die dieses tragische Ereignis durchlebt haben. Dies hat uns alle vereint, und wir sind heute noch engagierter, unseren Beitrag für eine bessere gemeinsame Zukunft zu leisten.

Kein Problem mit Emissionen

Kein Problem mit dem Refraktarium

Das ist ein umweltfreundliches Produkt

Keine Explosionsgefahr

Es ist giftfrei

Es ist sehr einfach zu bedienen

Das spart Zeit und Benzin

Wie es funktioniert

BAK1 ist in einer Box geliefert; die wurde entworfen, um ethisch und effizient zu sein.

Wie wir arbeiten

Für uns ist es sehr wichtig, eine vertrauenswürdige Partnerschaft mit den Krematorienherstellern zu begründen. Wir möchten das BAK1 System durch Ihre Mitarbeit vorstellen, um die beste Präsentation zu gewährleisten und zu beginnen. Wir unterzeichnen immer die NDA (Geheimhaltungsvereinbarung), bevor das technische Datenblatt am ersten Treffen vorzulegen.

Gerne werden wir mit unseren Technikern und mit unseren Produkten vor Ort kommen, um Tests zu unterziehen. Wir nehmen die Ländervertriebsvereinbarung, um eine Lizenzgebühr für jede verkaufte Box anzuerkennen.

Es ist wichtig, das BAK1 mit Ihrer Technologie zu testen, weil wir das Filtersystem für den ersten Schritt kalibrieren sollten – wann der BAK1 mehr Wasserdampf ausstößt.